Projekt

FRAUENWAHLRECHTABSCHAFFUNGSZENTRALE 2018
100 Jahre Frauenwahlrecht sind genug!
Eine künstlerische, politische Intervention im Container
21. - 30. September 2018
Karlsplatz - Ausgang Resselpark 1040 Wien

Sind 100 Jahre genug – oder nicht?
Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich“ eröffnen die Brutpfleger*innen eine FRAUENWAHLRECHTABSCHAFFUNGSZENTRALE. In einer absurden Aufforderung werden Passant*innen dazu animiert über die Abschaffung oder Beibehaltung des Frauenwahlrechts abzustimmen. Müssen wir gegenwärtig fürchten, dass Rechte wieder genommen werden?

Idee/Konzept & Performance: Susanne Preissl & Eva Puchner
Dramaturgie & Coaching: Susanne Draxler
Ausstattung: Gudrun Lenk-Wane
Stückentwicklung: Frieda Paris
Multimediakünstlerin: Sarah Hauber
Installationen von Maria Gstättner, Susanne Kompast, Sarah Hauber

Gefördert von: Ma57 Frauen; Bank Austria; Austromechana; Frauenvolksbegehren; AK
Trägerverein: Die Brutpfleger*innen

Foto: © Bettina Frenzel, Gudrun Lenk-Wane

Initiative Wiesbergpark 2018

Saftparties
Gesundheitsprojekt
Im Wiesbergpark 1160 Wien
vom 2.7 – 7.9.2018

Es geht um Sommergetränke, um Gesundheit, Nachhaltigkeit und Abfallvermeidung.
Besprochen werden die Vor- und Nachteile verschiedener Kaltgetränke sowie Recycling und Müllvermeidung.

Gefördert von: WIG
Trägerverein: entschleunigung und orientierung
institut für alterskompetenzen

Foto: Bettina Frenzel, Gudrun Lenk-Wane

Initiative Wiesbergpark 2018

Flaschenpost#
Objekt aus Plastikflaschen
Im Wiesbergpark 1160 Wien
vom 17.6. - 2.7.2018

Wir errichten in unserem Park aus Plastikflaschen ein raumgreifendes Objekt und fragen uns, warum in wärmeren und ärmeren Gegenden daraus Häuser gebaut werden, wie die Flaschen dorthin kommen und was wir damit zu tun haben.

Gefördert von: 16.Bezirk; Bezirksvorsteher: Franz Prokop
Trägerverein: Artist_ess*

Foto: © Bettina Frenzel, Gudrun Lenk-Wane

wirkommen.at
Ein OpenAir-Theaterstück
Mai/ Juni 2018

Floridsdorf 1210 WienNicht zu leugnen: Dieser Bezirk braucht Kunst und Kultur! Und dazu braucht es die SuperheldInnen - DaRode, Patriot und Süpermüslima - die Floridsdorf nicht der bösen Macht des gnadenlosen Dr. Kapitalo überlassen.

Gefördert von:SHIFT, BKA, Druck Jentsch, Klangfarbe
Trägerverein: Die schweigende Mehrheit

Foto: © Fabio Peissl

Initiative Wiesbergpark 2017

Welcome in Wiesbergcity!
Klebebandobjekt
Im Wiesbergpark 1160 Wien
vom 12.6.- 28.6.2017

Was wäre wenn jede/r bauen könnte wie es ihr gefällt?
Wir wollen fantastische, eigensinnige Behausungen kreieren, darüber hinaus ein in sich utopisches, dennoch funktionales Ensemble errichten. Wir wollen auf die vielen verschiedenen Menschen in einer Stadt/ im Park schauen und uns Fragen stellen und baulich umsetzen: was braucht es, damit WIR, ein Konglomerat aus vielen uns wohlfühlen.

Gefördert von:  16.Bezirk; Bezirksvorsteher:  Franz Prokop
MA 7 Stadtteilkultur

Trägerverein: Artist_ess*

Foto: © Bettina Frenzel, Gudrun Lenk-Wane

Initiative Wiesbergpark 2016

Come Together! Zusammen kommen im Kantner Park
Textile Graffiti-Aktion
Karl-Kantner-Park Thaliastraße/ Erdbrustgasse 1160 Wien
vom 08.08.16 bis 31.08.2016


Textile Gestaltung der Parkzäune im Karl-Kanter Park und der Zäune des „Haus Ottakring“ (für geflüchtete Familien und unbegleitete Minderjährige) mit ParkbenützerInnen aus den umliegenden Häusern.

Künstlerische Betätigung im Kollektiv basiert auf einem gemeinsamen Tun, das die Verschiedenheit der Einzelnen zulässt aber zu einem gemeinsamen Werk führt. Menschen treten in Austausch über ihre Vorstellungen, machen gemeinsame Erfahrungen und kommen einander dadurch näher.

Gefördert von: WIG
Trägerverein: entschleunigung und orientierung
institut für alterskompetenzen

Foto: © Bettina Frenzel

Expedition_Wiesbergpark
Klebebandobjekt
Im Wiesbergpark 1160 Wien
vom 10.6.- 4.7.2016

Mit - in sich selbst verklebten - Klebebändern, wird ein räumliches Objekt mit unterschiedlichen Ebenen, zwischen Bäume und Parkbänke aufgespannt. Es ergeben sich Räume und Nischen, die zum Benutzen und zur Weitergestaltung einladen.

Gefördert von: 16. Bezirk; Franz Prokop

Foto: © Bettina Frenzel

Filmreihe Große Vielfalt im kleinen Park
Vom Spielen, Erfinden und Produzieren, vom Kämpfen und Spaß Haben, vom Streiten, sich Behaupten und vom Zusammenhalten
Im Wiesbergpark 1160 Wien
März - Mai 2016
Präsentation: 30.06.2016

Aus der Sammlung „Geschichten vom Park“ liegen 30 Erzählungen von 10 Kindern/Jugendlichen und 3 Erwachsenen vor. Aus diesem Geschichtenpool werden 6 spannende und aussagekräftige Stories ausgewählt und mit der Methode des Digital Storytellings zu Filmen verarbeitet.
filmlinks
Verbindungen
sei nicht gemein
pizza, pizza, polizei
Der Maler Rais
Gitti immer in Aktion
Craftistas offene FrauenWERKstatt
The making of: Kleine Große Stimme

Gefördert von: WIG
Trägerverein: entschleunigung und orientierung
institut für alterskompetenzen

Gesundheitsförderung im öffentlichen Raum. Was bleibt?
Buchprojekt
Im Wiesbergpark 1160 Wien
Jänner bis März 2016


Geschichten erzählen, als Festigung der biografischen Bedeutung und als Stärkung gesundheitsförderlicher Aktivitäten im öffentlichen Raum.

Gefördert von: WIG
Trägerverein: entschleunigung und orientierung
institut für alterskompetenzen

Foto: © Gudrun Lenk-Wane

Initiative Wiesbergpark 2015

Im Park zu Hause   ein smART Park-Haus-Bau
smART my hood   partizipative Veranstaltungen
Nie mehr sprachlos   Zivilcourage und Mehrsprachigkeit
Im Wiesbergpark 1160 Wien
vom 24.6 2015 bis 1.7 2015

Mit Parknutzer_innen wurde eine „Hütte“errichtet und ausgebaut, welche für Ideen und Aktivitäten zur Verfügung stand. Es wurden Gewohnheiten der den Park benützenden Gruppen hinterfragt und mit künstlerischen Interventionen die Bereiche Zusammenleben, Recycling und Müll aufgegriffen.
Im Zivilcourage Workshop von ZARA wurden Konflikte bearbeitet und die Mitarbeiterinnen von Miteinander Lernen - birlikte ögrenelim stellen Unterstützungsangebote und leistbare Deutschkurse in der Umgebung vor.
Und zum Abschluß:
Blockparty mit Gästen und Talente-Show veranstaltet von der JZ 16

Gefördert von: WIG (Wiener Gesundheitsförderung)
Gefördert von: Bezirksvorsteher für den 16. Bezirk, Franz Prokop
Gefördert von: Ma 13
Kooperation mit Verein Sunworks und JZ 16
Trägerverein: entschleunigung und orientierung
institut für alterskompetenzen

Foto: © Gernot Manhart, Hedi Presch, Gudrun Lenk-Wane

smART my Park 2014
Im Wiesbergpark 1160 Wien
Juni bis September 2014


Was ist möglich im öffentlichen Raum? Gitter-Umzäunungen von Spielplätzen bieten eine hervorragende Grundlage, um sie mit textilen „Graffiti“ zu gestalten. Schon stellt sich die Frage, ob das erwünscht, schön, oder erlaubt ist. Wo es hin passt, wer mittun will, wer es entschieden ablehnt. Ob das Kunst ist. Ob es eine „Park-Community“ gibt und wie sich diese zu so einer Gestaltung verhält.

gefördert von: WIG
Trägerverein: entschleunigung und orientierung
institut für alterskompetenzen

Fotocredit: © Gernot Manhart, Hedi Presch, Gudrun Lenk-Wane

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken