VITA

Gudrun Lenk-Wane
Bildende Künstlerin und Bühnenbildnerin

Geboren 1967 in Villach. Seit 1996 freischaffende bildende Künstlerin sowie Bühnen- und Kostümbildnerin. Mitglied der Gesellschaft für bildende Künstlerinnen und Künstler Österreichs, Künstlerhaus. Lebt mit ihren beiden Kindern in Wien.

Ihre Bilder, Objekte und Installationen beschäftigen sich, nicht zuletzt aus ihrer eigenen Biografie heraus, mit den Lebensrealitäten als Frau, Mutter und Künstlerin, mit Migration und Grenzüberschreitung, mit der Zerstörung der Natur, sei es durch Plastikmüll oder Atomkraft, und deren Rückwirkungen auf den menschlichen Körper.

„Diese Themen sind meine Rohstoffe und ich vermische sie, wie es die jeweilige Arbeit verlangt.“
Gudrun Lenk-Wane

Von der Ölmalerei kommend arbeitet sie inzwischen mit unterschiedlichen Materialien, aktuell bevorzugt sie Textiles und Kunststoffe, oftmals sind es bereits verwendete Materialien, Übriggebliebenes, Restbestände, Plastikverpackungen.

So entstanden Bilder und Objekte wie secondhandpeople, 336 Miniaturfiguren aus textilen Abfällen und Kunststoffen als work-in-progress, die an die ersten Ertrunkenen vor Lampedusa erinnern, oder reduce reuse recycle, eine mehrjährige Arbeit bestehend aus fünfzehn lebensgroßen Objekten sowie mehreren textilen Bildern, die sich mit dem Menschen als Stückwerk auseinandersetzt, mit dessen Durchdringung von anderen Materialien, Bildern und Vorstellungen.

Mit der Gründung des Modelabels OKUNI // afrikainspired rückte 2006 zusätzlich die skulpturale Dimension von Kleidung in den Fokus, textile Kunstinstallationen im öffentlichen Raum folgten ab 2011, beispielsweise cars (in towns), smART my city oder Transit.

Die vielseitige Künstlerin, die seit mehr als 20 Jahren Bühnen- und Kostümbilder für Theater/Tanz entwirft, gründete 1996 zusammen mit Wiebke Werner die mercedestempo - female art union, realisierte seit 2009 rund ein Dutzend eigene Performanceprojekte (u.a. 2011 fukushima sprachlos, gemeinsam mit Regisseurin Karin Koller) und leitete mehrfach Kunst- und Theaterworkshops (u.a. für minderjährige Flüchtlinge, Integrationshaus Wien).

 

Ausstellung:  (Auswahl)

2017 cars go Graz //  textile Installation im öffentlichen Raum, Graz/A
2017 23 Ateliers. Besuch bei KünstlerInnen //  Ausstellung , Wien/A
2016 Wesen(tlich) // Ausstellung, VHS Wien/A
2016 Das verborgene Lachen der Frauen //  Performance mit Berenice Pahl, Bruneck/I
2015 [Parasit] // Konzept und Ausstellung, Künstlerhaus Wien, Wien/A
2015 drastic plastic // Ausstellung, Amt der Kärntner Landesregierung, Klagenfurt/A
2015 smART in die Zukunft // textile Installation im öffentlichen Raum, Wien/A
2014 Menschenrecht // Skulptur und Installation, Galerie Grüne Hernals, Wien/A
2014 smART times // textile Installation im öffentlichen Raum, Wien/A
2013 Aktion die? POLO // textile Installation im öffentlichen Raum, Winterthur/Schweiz
2013 Mercedes liebt MERCEDES // textile Installation im öffentlichen Raum, Wien/A

 

Bühne & Kostüm: (Auswahl)

Traiskirchen. Das Musical  Volkstheater Wien; Festwochen, Wien/ A                             Ausstattung
corps suspendus                     DANS.KIAS, Wien, Regie: S.Hölbling                                         Ausstattung
corps a corps                             DANS.KIAS, Wien, Regie: S.Hölbling                                          Ausstattung
Mann Ohr Mann!                      Theater i. d. Drachengasse, Wien, Regie: Julia Kneussel Ausstattung
assemblage humain               DANS.KIAS, Wien, Regie: S.Hölbling                                         Ausstattung
Dr.Österreicher sieht fern Kosmostheater, Wien, Regie: Susanne Draxler                   Ausstattung
Die Kümmerinnen                  Theater i. d. Drachengasse, Wien, Regie: Julia Kneussel Ausstattung
body's in tubes                         DANS.KIAS Regie: S. Hölbling, lL. Goldring                                      Kostüm
Kleingeldaffäre                       Theater in der Drachengasse, Wien, Regie: Karin Koller Ausstattung

Ankäufe:
2015 Kärntner Landesregierung

Auszeichnungen:
2013 Jurypreis „Kunst für Alle“, Kunst-VHS Wien
2016 Auszeichnung für die Kulturkooperation „Wünsche bewegen“, BM für Bildung und Frauen